DRUCKEN

Hochsaison für Feste – Helfer/innen zur Sozialversicherung anmelden


Ohne tatkräftige Unterstützung der Vereinsmitglieder geht kaum ein Sommerfest über die Bühne. Immer wieder kommt es vor, dass bezahlte Helfer/innen – auch Vereinsmitglieder –

nicht bei der Gebietskrankenkasse angemeldet werden. Bei einer Überprüfung durch die Finanzpolizei (FINPOL) kann dies zu massiven Strafen führen. Außerdem kommt es bei solchen Veranstaltungen immer wieder zu Unfällen wie etwa beim Grillen oder Zeltaufbau. Es ist daher besonders wichtig und auch gesetzliche Pflicht, dass diese Personen vor Arbeitsantritt bei der Sozialversicherung angemeldet werden. Es handelt sich in diesen Fällen um ein befristetes Dienstverhältnis.

 

So melden Sie richtig:

 

  • Übermitteln Sie vor Arbeitsantritt eine Vollmeldung via ELDA (Elektronischer Datenaustausch) an die Gebietskrankenkasse, das spart Zeit und Geld.
    • Nur wenn vor Arbeitsantritt noch nicht alle für die Pflichtversicherung relevanten Daten bekannt sind, erstatten Sie vor Arbeitsantritt eine Mindestangaben-Anmeldung per ELDA an die Gebietskrankenkasse. Bitte vergessen Sie dann jedoch nicht auf die Vollmeldung binnen sieben Tagen ab Beschäftigungsbeginn.
  • Übermitteln Sie innerhalb von sieben Tagen nach dem Ende der Pflichtversicherung die Abmeldung mittels ELDA an die Gebietskrankenkasse.
  • Senden Sie den elektronischen Lohnzettel (L16) bis zum Ende des Folgemonates via ELDA an die Gebietskrankenkasse.

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015