DRUCKEN

Lehrlinge - Wann beginnt die Pflichtversicherung?


Beginn der Pflichtversicherung

  • Bei Lehrlingen beginnt die Pflichtversicherung nicht wie bei Dienstnehmern mit dem Tag der Aufnahme der Tätigkeit, sondern mit dem Tag des Beginnes des Lehr- oder Ausbildungsverhältnisses.
  • Wird eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufgenommen und ein Lehrvertrag mit einem späteren Wirksamkeitsbeginn abgeschlossen, hat die Anmeldung zur Sozialversicherung mit dem Tag der Aufnahme der Beschäftigung zu erfolgen. Die Beschäftigungsaufnahme erfolgt hier nicht als Lehrling, sondern als Dienstnehmer.
  • Die Beiträge sind entsprechend unter den Beitragsgruppen A1 (Arbeiter) bzw. D1 (Angestellte) zumindest auf Basis der für ungelernte Arbeitskräfte geltenden Lohnsätze des jeweils anzuwendenden Kollektivvertrages nach dem Anspruchsprinzip abzurechnen.
  • Erst ab dem im Lehrvertrag festgesetzten Zeitpunkt des Beginnes der Lehrzeit ist die Einstufung als Lehrling vorzunehmen.

Verkürzte Lehrzeit

  • Durch die Anrechnung bestimmter Ausbildungszeiten (Schulzeiten oder Vorlehre) wird die tatsächliche Lehrzeit verkürzt. Diese anzurechnenden Zeiten der „Vorbildung“ sind vom Beginn der vorgeschriebenen Ausbildungsdauer abzuziehen.
  • Dem Ausmaß der Anrechnung entsprechend steigt der Lehrling in das spätere Stadium der Lehrzeit ein. Wenn zum Beispiel ein Jahr auf die Lehrzeit anzurechnen ist, so ist bei Antritt der Lehre bereits das zweite Jahr der Lehrzeit anzunehmen.
  • Für die Meldung und Beitragsverrechnung bedeutet das, dass Lehrlinge mit verkürzter Lehrzeit entsprechend der anzurechnenden Zeit einzustufen und zu verrechnen sind.

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015