DRUCKEN

Anmeldung neu - Fakten zur Regelung


up

Wen betrifft die neue Regelung?

Die Verpflichtung, Anmeldungen vor Arbeitsantritt zu erstatten, betrifft

  • sämtliche Dienstgeber und sonstige meldepflichtige Stellen für
  • Personen, die auf Grund ihrer Beschäftigung/Tätigkeit der Pflichtversicherung nach dem ASVG unterliegen (also auch geringfügig Beschäftigte, freie Dienstnehmer, Lehrlinge).
up

Möglichkeiten der Meldungsdurchführung ab 2008

Der Gesetzgeber eröffnet den Meldepflichtigen ab 1.1.2008 folgende Varianten der Meldungserstattung:

up

Variante 1 - Vollmeldung vor Arbeitsantritt

Eine einzige Meldung erfüllt die Meldepflicht!

Vorteile:

  • Keine Mindestangaben-Anmeldung notwendig
  • Vermeidung des damit verbundenen zusätzlichen Aufwands
  • Anmeldeverfahren kann in einem Arbeitsgang erledigt werden
  • Kein Abgleich etwaiger Differenzen zwischen Mindestangaben-Anmeldung und Vollmeldung durch den Meldepflichtigen
  • Erfahrungen aus dem Probejahr im Burgenland haben gezeigt, dass über 96 % der Betriebe das einstufige Meldeverfahren angewendet haben (ohne Mindestangaben-Anmeldung)
up

Variante 2 - Doppelmeldung

Zwei Schritte - zwei gesonderte Meldungen

  • Übermittlung einer Mindestangaben-Anmeldung vor Arbeitsantritt
  • Vollmeldung (mit allen Daten) innerhalb von sieben Tagen ab Beginn der Pflichtversicherung


Es sind beide Meldungen vollständig innerhalb der jeweiligen Meldefristen auszufertigen!

Es genügt bei der Vollmeldung nicht, lediglich die fehlenden Angaben wie z.B. Entgelthöhe nachzumelden!

Inhalt der Mindestangaben-Anmeldung

  • Dienstgeberkontonummer (falls nicht vorhanden Anmerkung "neuer DG“)
  • Name 
  • VSNR oder Geburtsdatum des Versicherten
  • Ort der Beschäftigungsaufnahme
  • Tag der Beschäftigungsaufnahme

Vorteil

  • Wenn in Ausnahmefällen vor Arbeitsantritt noch nicht alle Daten bekannt sind, genügt es vorerst, eine Mindestangaben-Anmeldung zu schicken.

Nachteile

  • Größerer Verwaltungsaufwand (2 Anmeldungen notwendig)
  • Zweimalige Bearbeitung des selben Sachverhalts
  • Es sind zwei Meldetermine zu beachten
  • Exakte Kontrolle notwendig, ob die Daten der Vollmeldung mit jenen der Mindestangaben-Anmeldung identisch sind
  • Ist dies nicht der Fall (bzw. wird dies übersehen) sind nachträgliche zeitaufwändige Korrekturen und Berichtigungen der Meldungen erforderlich
up

Meldungen - inhaltliche Unterschiede

Grundsätzlich unterscheidet sich die Mindestangaben-Anmeldung folgendermaßen von der Vollmeldung:

Mindestangaben-AnmeldungVollmeldung
Dienstgeberkontonummeridentisch
Nameidentisch
VSNR (Geburtsdatum)identisch
Beschäftigungsortidentisch
Beschäftigungsbeginnidentisch

geringfügig - ja/nein

Beginn Betriebl. Mitarbeitervorsorge

Entgelt

anzuwendende Regelungen (EFZ, KU etc.)

Art der Beschäftigung (Arbeiter, Angestellter, freier Dienstnehmer)

Es ist in den meisten Fällen davon auszugehen, dass die zu ergänzenden Daten im Regelfall bereits bei der Beschäftigungsanbahnung (Bewerbungsgespräch) bekannt sind.

up

Übermittlung der Mindestangaben-Anmeldungen

Die Übermittlung der Mindestangaben-Anmeldung hat  per ELDA mit den vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger 
festgelegten einheitlichen Datensätzen zu erfolgen.

Nur wenn die Meldung via ELDA unzumutbar ist oder durch unverschuldeten Ausfall eines Teils des PCs, Bildschirmes, der Tastatur etc. nachweislich ausgeschlossen ist, darf sie

  • mittels Fax mit dem Formular "Mindestangaben- Anmeldung“,
  • telefonisch oder
  • postalisch bzw. durch Boten mit dem Formular "Mindestangaben-Anmeldung“

erstattet werden.

Andere Übermittlungswege (wie z.B. per E-Mail) bewirken keine ordnungsgemäße Meldung. Die Meldung ist in derartigen Fällen seitens des Krankenversicherungsträgers zurückzuweisen.

up

Mindestangaben-Anmeldung via ELDA - Unzumutbarkeit (§ 7 der Richtlinien des HV)

Die Meldung via ELDA ist dann unzumutbar, wenn der Meldepflichtige über keine EDV-Ausstattung (zumindest PC) sowie über keinen Internetzugang verfügt

  • und die Lohnverrechnung auch nicht über einen Dritten (Steuerberater, Wirtschaftstreuhänder etc.), bei dem die Ausstattung vorhanden ist, durchführen lässt
  • oder außerhalb der Betriebszeiten seines Steuerberaters (mit EDV-Ausstattung) eine Anmeldung zu erstatten hat
  • oder einen Beschäftigten in einer Betriebsstätte (Baustelle etc.) aufnimmt, die über keine EDV-Ausstattung (PC und Internetzugang) verfügt.
up

An wen ist die Mindestangaben-Anmeldung zu übermitteln?

Bei Unzumutbarkeit oder Ausfall der Datenfernübertragungseinrichtung ist die Mindestangaben-Anmeldungen ausschließlich an das ELDA Competence Center zu übermitteln.

Fax-Nr.: 05 78 07 - 61

Tel-Nr.: 05 78 07 - 60

 Wird die Mindestangaben-Anmeldung in Papierform (postalisch oder via Boten) erstattet, kann sie an jede Dienststelle der Kasse übermittelt werden.

up

Übermittlung der Vollmeldung

Die Übermittlung der Vollmeldung hat per ELDA mit den vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger festgelegten einheitlichen Datensätzen zu erfolgen.

Eine Ausnahme gibt es nur dann, wenn weder der Dienstgeber noch sein Steuerberater über einen PC verfügen, sowie bei Ausfall der Datenübertragungseinrichtung wie z.B. PC, Tastatur etc. (§§ 2 und 3 der Richtlinien des HV).

  • Nur in diesen Ausnahmefällen ist eine Vollmeldung auf einem Datenträger,
  • via Telefax und
  • in Papierform (postalisch oder per Boten)

zulässig.
Andere Übermittlungswege (wie z.B. via E-Mail) bewirken keine ordnungsgemäße Meldung - die Meldung ist vom Krankenversicherungsträger zurückzuweisen.

up

Vorteile von ELDA bei Anmeldung vor Arbeitsantritt

  • Minimierung des Fristrisikos
  • schnelle Übermittlung
  • einfaches Handling
  • elektronische Nachvollziehbarkeit der Meldungserstattung
  • von jedem (auch mobilen) Internetzugang möglich
  • ELDA ist kostenlos
  • gängige Lohnverrechnungsprogramme unterstützen ELDA
up

Kurzfim 'So funktioniert ELDA'

Sie möchten wissen, wie Sie sich für ELDA registrieren, wie Sie die Software installieren oder wie die Meldungserstattung funktioniert? Der folgende Kurzfilm beantwortet diesen Themenkomplex:

linkKurzfilm: So funktioniert ELDA


Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2015