DRUCKEN

Umstellung auf das Lohnsummenverfahren


Ihre Vorteile:

  • Die Erstattung folgender Meldungen fällt weg:
    •    Sonderzahlungsmeldungen
    • Lohnänderungsmeldungen
    • Meldung der Beiträge zur betrieblichen Vorsorge
    • Meldung des Service-Entgeltes
    • Meldung zum verringerten Arbeitslosenversicherungsbeitrag
  • Im Lohnsummenverfahren erstellen Sie monatlich eine Beitragsnachweisung, in der bei Zutreffen die o.a. Angaben mit berücksichtigt werden. Die Beitragsnachweisung ist bis zum 15. des Folgemonates vorzulegen ist.
  • Wenn Sie nur geringfügig Beschäftigte abrechnen, können Sie dies in einer Jahresabrechnung durchführen.
  • Der Gesetzgeber sieht zudem dieses Verfahren primär zur Beitragsabrechnung vor.
Wenn Sie Interesse haben auf das Lohnsummenverfahren umzustellen, schicken Sie ein e-Mail an:

linkPartnerdatenDG@ooegkk.at

Einzahlung der Beiträge

Für die sichere und bequeme Form der Einzahlung Ihrer Beiträge steht Ihnen zudem ein Abbuchungsauftrag zur Verfügung. Dadurch werden die fälligen Sozialversicherungsbeiträge fristgerecht von Ihrem Konto abgebucht.

Wenn Sie einen Abbuchungsauftrag erteilen wollen, füllen Sie einfach das Online-Formular aus: www.ooegkk.at/dienstgeber --> Services --> Abbucher erteilen.

linkwww.ooegkk.at/dienstgeber - Services- Abbucher erteilen.

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015