DRUCKEN

IESG-Beitrag für ältere ArbeitnehmerInnen


Das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) ist der Ansicht, dass § 12 Abs. 2 IESG klar und eindeutig regelt, dass für männliche Versicherte bis zum 60. Lebensjahr und für weibliche Versicherte bis zur Vollendung des maßgeblichen Mindestalters für eine vorzeitige Alterspension bei langer Versicherungsdauer, der IESG-Beitrag zu entrichten ist. Die GPLA (gemeinsame Prüfung lohnabhängiger Abgaben) überprüft die Richtigkeit der Abrechnung.

Für ältere Versicherte gilt:
Der IESG-Beitrag ist zu entrichten:

Personengruppe: Beitragsgruppe:
Frauen und Männer, die das 58. Lebensjahr vor dem 1. Juni 2011 vollendet haben (Geburtsdatum vor dem 2.6.1953) A2u bzw. D2u
Frauen und Männer, die das 58. Lebensjahr ab dem 1. Juni 2011 vollendet haben bzw. vollenden werden (Geburtsdatum nach dem 1.6.1953) A1 bzw. D1

Der IESG-Beitrag ist nicht zu entrichten:

Personengruppe: Beitragsgruppe:
Frauen nach Vollendung des maßgeblichen Mindestalters für eine vorzeitige Alterspension bei langer Versicherungsdauer bzw. für Personen, welchen bereits eine im § 22 Abs. 1 AlVG genannte Leistung zuerkannt wurde A2 bzw. D2

Frauen und Männer, die das 60. Lebensjahr vollendet haben A4u bzw. D4u

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015