DRUCKEN

Gesundheits-Talk „Werkzeug Betriebliche Gesundheitsförderung“ in der Arbeiterkammer Ried/Innkreis


BGF Logo Auf reges Interesse stieß der Gesundheits-Talk „Werkzeug Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)“ am 29. März 2012 in der Arbeiterkammer Ried/Innkreis. Die Veranstaltung wurde von der OÖ Gebietskrankenkasse und der Arbeiterkammer OÖ organisiert und skizzierte die präzisen Funktionen, den messbaren Nutzen sowie klare Wettbewerbsvorteile aufgrund des neuen Angebotes der BGF für Unternehmen.

Spannend und praxisnah erzählten Betriebsräte und Personalist/innen von drei heimischen Top-Unternehmen ihre Erfolgsgeschichten als gesunde Unternehmen: Scheuch GmbH. (Aurolzmünster), UPM Kymmene Austria GmbH. (Steyrermühl), Assista Soziale Dienste GmbH. (Gaspoltshofen).
Schnell war klar: Professionelle Gesundheitsförderung ist mehr als eine „nette Geste“ in Richtung Belegschaft.
Gesundheit verändert den ganzen Betrieb
Investitionen in die Betriebliche Gesundheit stärken das Unternehmen nachweislich auf mehreren Ebenen:

  • BGF festigt die Bindung der Mitarbeiter/innen zum Unternehmen;
  • BGF rechnet sich: 1 investierter Euro spart dem Unternehmen mindestens 2,50 Euro;
  • BGF entschärft Burnout-Fallen im Betrieb;
  • BGF verhindert teure Ausfälle;
  • BGF senkt Krankenstände;
  • BGF stoppt „innere Kündigung“: Wer sich wohl fühlt, geht motiviert an seine Aufgaben.
Die an einem Gesundheitsförderungsprojekt interessierten Betriebe, können sich jederzeit gerne an die OÖ Gebietskrankenkasse wenden:
Monika Reitinger Tel.: 05 7807 – 10 35 32
monika.reitinger@ooegkk.at
Martina Grurl-Blutsch Tel.: 05 7807 – 10 35 13
martina.grurl-blutsch@ooegkk.at

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015