DRUCKEN

Ab 1.9.2013: Änderung der Schwerarbeitsverordnung


Die Schwerarbeitsverordnung (BGBl. II Nr. 201/2013 vom 9.7.2013) wurde wie folgt geändert:

  • Künftig gelten auch Berufstätigkeiten als besonders belastend, für die Zuschläge zum Sachbereich Urlaub der Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungskasse (BUAK) nach den §§ 21 und 21a des Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetzes (BUAG) zu entrichten sind.
  • Die Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungskasse meldet diese zuschlagspflichtigen Tätigkeiten an den Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger.
  • Gesonderte Meldungen seitens der Dienstgeber/innen sind nicht erforderlich.

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015