DRUCKEN

Lohnzetteldifferenzen


Wo liegen beim Ausfüllen der Lohnzettel (L16) die häufigsten Fehlerquellen und wie können Sie diese vermeiden?   

  • Die gemeldete Beitragsgrundlage im L16 liegt unter der Geringfügigkeitsgrenze, obwohl Ihrerseits ursprünglich eine Vollversicherung gemeldet wurde – und umgekehrt:
    • Bitte achten Sie auf die richtige Angabe der Beitragsgrundlage (geringfügig oder vollversichert) im L16. Gegebenenfalls berichtigen Sie die von Ihnen ursprünglich gemeldete Beitragsgruppe mit einer Änderungsmeldung via ELDA.
  • Der angeführte Zeitraum im L16 stimmt nicht mit der von Ihnen gemeldeten Versicherungszeit überein:
    • Bitte führen Sie im L16 den korrekten Versicherungszeitraum an. Wenn Sie feststellen, dass der von Ihnen gemeldete Versicherungszeitraum falsch ist, berichtigen Sie diesen bitte mit einer entsprechenden Korrekturmeldung.
  • Neuerliche Übermittlung eines Lohnzettels (L16) ohne Stornoübermittlung:
    • Wenn Sie einen L16 an uns gesendet haben und es nachträglich zu einer Korrektur kommt, stornieren Sie bitte zuerst den bereits übermittelten L16 und senden Sie uns danach einen berichtigten L16 mittels ELDA.
  • Der gemeldete Zeitraum der Betrieblichen Vorsorge (BV) differiert mit dem bereits bei uns gespeicherten BV-Zeitraum:
    • Der BV-Beitrag fällt grundsätzlich erst ab dem zweiten Beschäftigungsmonat an. Zählen Sie daher bitte zum Beginn des Dienstverhältnisses einen ganzen Monat dazu. Dieses Datum tragen Sie im Feld „Betrieblicher Vorsorgebeitrag ab“ ein. Ist das Dienstverhältnis kürzer als einen Monat, ist kein BV-Beitrag zu entrichten.
    • Wird das Dienstverhältnis beendet und innerhalb von zwölf Monaten bei derselben Dienstgeberin / beim selben Dienstgeber wieder aufgenommen, ist der BV-Beitrag bereits ab dem ersten Tag der neuerlichen Beschäftigung (sofern diese länger als einen Monat dauert) zu melden und zu entrichten.
    • Melden Sie bitte die BV-Zeit und entrichten Sie die BV-Beiträge für die Dauer eines Anspruches auf Wochengeld bei aufrechtem Dienstverhältnis bis zum Ende des Wochengeldbezuges.
    • Bei einem Präsenzdienst melden Sie bitte die BV-Zeit (und entrichten Sie die BV-Beiträge) bis zum Ende des Präsenzdienstes.
    • Bitte melden Sie bei einer Urlaubsersatzleistung (UE) die BV-Zeit bis zu deren Ende und entrichten Sie auch die BV-Beiträge. 
  • Meldefristen für Lohnzettel (L16):
    • Bitte übermitteln Sie die Jahreslohnzettel via ELDA bis spätestens Ende Februar des Folgejahres an die Gebietskrankenkasse.
    • Die Meldefrist für unterjährige Lohnzettel endet mit dem letzten Tag des Folgemonates – nach dem arbeitsrechtlichen Ende eines Dienstverhältnisses. 

    

Mehr Informationen über die Betriebliche Vorsorge finden Sie in unseren letzten beiden Ausgaben unseres Magazins DGservice 1/2014 und 2/2014, in unserer Kundeninformations-Veranstaltung BMSVG vom 25. April 2013 sowie auf unserem Dienstgeber-Portal unter www.ooegkk.at/dienstgeber.

Zuletzt aktualisiert am 12. März 2015