DRUCKEN

Beitragsvorschreibung bei mehrfacher Beschäftigung


Eine Beitragsvorschreibung ergeht an:      

  • Dienstnehmer/innen die 2013 zeitgleich bei mehreren Dienstgeber/innen geringfügig beschäftigt waren und
  • die Summe der monatlichen Entgelte die im Vorjahr gültige monatliche Geringfügigkeitsgrenze überschritten hat (€ 386,80 – Wert 2013).

In der Krankenversicherung kommt es zu einem vollen Anspruch auf Geld- und Sachleistungen, in der Pensionsversicherung werden Pensionsversicherungszeiten erworben. Beim Zusammentreffen einer Vollversicherung mit einer oder mehreren geringfügigen Beschäftigung/en kommt es jedenfalls zu einer Beitragsvorschreibung.

Zuletzt aktualisiert am 12. März 2015