DRUCKEN

Vollmeldung vor Dienstantritt


Die Anmeldung in zwei Schritten – Mindestangaben-Anmeldung und danach die Vollmeldung – soll nur in Ausnahmefällen genutzt werden.

Besorgen Sie sich daher rechtzeitig alle für die Anmeldung erforderlichen Daten Ihrer künftigen Mitarbeiterin/Ihres künftigen Mitarbeiters und übermitteln Sie vor Arbeitsantritt gleich eine Vollmeldung an die Gebietskrankenkasse.

Nur mit den auf der Vollmeldung angeführten Daten ist die Gebietskrankenkasse in der Lage, die Anmeldung zu speichern und somit den Versicherungsschutz zu begründen.

 

Was sind Ihre Vorteile?

  • Sie führen das Anmeldeverfahren in einem einzigen Arbeitsgang durch,
  • Sie sparen Zeit und Kosten,
  • Sie vergessen nicht auf die Vollmeldung, weil Sie diese vor Arbeitsantritt bereits an die Gebietskrankenkasse übermittelt haben,
  • es kommt somit auch zu keinen Meldeverspätungen und Sanktionen.

Die Versicherungsnummer (VSNR) ist ein wichtiger Ordnungsbegriff in der Sozialversicherung. Beim Befüllen der ELDA-Anmeldung Ihrer Mitarbeiterin/Ihres Mitarbeiters verwenden Sie bitte die auf ihrer/seiner e-card aufgedruckte

 

  • Versicherungsnummer (zehnstellig)
  • sowie den aufgedruckten korrekten Vor- und Zunamen.

Auch für Personen, die noch über keine VSNR in Österreich verfügen, können Sie vor Arbeitsantritt eine Vollmeldung übermitteln. Nähere Informationen zur Versicherungsnummer finden Sie in unserem Magazin DGservice, Ausgabe 1/2014 auf Seite neun.

 

Nur wenn Ihnen vor Arbeitsantritt noch nicht alle Daten Ihrer Mitarbeiterin bzw. Ihres Mitarbeiters bekannt sind, übermitteln Sie vor Arbeitsantritt eine Mindestangaben-Anmeldung. Erstatten Sie jedoch dann innerhalb von sieben Tagen ab Beginn der Beschäftigung eine Vollmeldung an die zuständige Gebietskrankenkasse.

Zuletzt aktualisiert am 12. März 2015